BEGINN / BESCHREIBUNG

11. Jänner 2019, 20:00

Dauer: ca. 2 Stunden, eine Pause

ABONNEMENT

Keine Abonnements verfügbar.

PREISE

  • Vollpreis: € 20,00
  • Ö1 Club-Mitglieder: € 16,50
  • SchülerInnen, StudentInnen, PensionistInnen, Grundwehr- und Zivildiener, AKNOE-Mitglieder: € 16,50
  • Behinderte, Arbeitslose: € 16,50
  • Karten kaufen

WEITERE TERMINE

Keine weiteren Termine verfügbar.

Schwechater Satirefestival

Folgen Sie mir auffällig

Die erneute Bilanz

Florian Scheuba 1
Florian Scheuba 2
Florian Scheuba 3

Drei Jahre nach seinem mit dem Österreichischen Kabarettpreis ausgezeichnetem Solo-Debüt zieht Florian Scheuba wieder Bilanz. Doch diesmal nicht über das, was war, sondern über das, was ist.

Aber kann man heute überhaupt noch von etwas mit Sicherheit sagen, dass es ist? Gibt es zu „alternativen Fakten“ eine Alternative? Spielt der Unterschied zwischen Meinung und Lüge noch eine Rolle? Welche Folgen hat das für einen Satiriker und sein Publikum? Können sie einander folgen, ohne etwas anklicken zu müssen? Und wer folgt wem, wenn man sich gegenseitig folgt? Ein Abend für Folger, Verfolgte und Unfolgsame.

 

Scheuba verfasste Texte für Kabarettistenkollegen wie Thomas Maurer, Erwin Steinhauer und Gerhard Bronner, sowie gemeinsame Drehbücher mit Paul Harather und Rupert Henning. In der Online-Ausgabe der Tageszeitung „Der Standard“ erscheinen seine Kolumnen in zwei- bis dreiwöchigem Abstand.

Ab Jänner 2004 wirkte Scheuba gemeinsam mit Alfred Dorfer als Autor und Protagonist der Satiresendung Dorfers Donnerstalk im ORF, die er jedoch wegen Differenzen im Oktober 2005 verließ. Ab Anfang 2007 spielt er zusammen mit Rupert Henning, Thomas Maurer und Erwin Steinhauer in der satirischen Fernsehserie „Die 4 da“ und ist Mitautor der Drehbücher.

 

 

„Scheuba stellt sich mittels konsequenten Bloßstellens und scharfsinnigen Verknüpfens von Fakten und Verflechtungen auf amüsante Weise in den Dienst der Aufklärung.“

Falter


Von und mit Florian Scheuba