BEGINN / BESCHREIBUNG

11. Mai 2017, 20:00

Dauer: ca. 80 Minuten, keine Pause

Karten im freien Verkauf verfügbar

ABONNEMENT

Keine Abonnements verfügbar.

PREISE

  • Normal: € 23,00
  • Ö1 Club-Mitglieder: € 18,50
  • SchülerInnen, StudentInnen, PensionistInnen, Grundwehr- und Zivildiener, AKNOE-Mitglieder: € 18,50
  • Behinderte, Arbeitslose: € 18,50
  • Karten kaufen

WEITERE TERMINE

12. Mai 2017, 20:00
17. Mai 2017, 20:00
18. Mai 2017, 20:00
19. Mai 2017, 20:00
20. Mai 2017, 20:00
30. Mai 2017, 20:00
31. Mai 2017, 20:00
01. Juni 2017, 20:00

Eigenproduktion

Nacht, Mutter

Drama von Marsha Norman

Nacht, Mutter 3
Nacht, Mutter 4
Nacht, Mutter 5
Nacht, Mutter 6

„Nacht, Mutter“ handelt von einer Beziehung, die an diesem Abend zu Ende geht. Jessie, die Tochter hat ihren Entschluss seit langem gefasst, sie wird aus dem (gemeinsamen) Leben scheiden. Für die Mutter kommt das völlig überraschend. Ihr bleibt nur diese eine Stunde um das Unabwendbare noch abzuwenden. Ein Kampf um Akzeptanz, Ehrlichkeit und Verständnis - ungläubig, wütend, komisch, verzweifelt … und von großer Zärtlichkeit.
Die letzte wahre Auseinandersetzung und zugleich die erste echte Begegnung, der eine Teil geht - endgültig. Der andere Teil bleibt zurück - wie jetzt weiterleben…?


„Nacht, Mutter“ erhielt 1983 den Pulitzer-Preis für Theater, den renommierten Hull-Warriner Award der Dramatists Guild, den Susan Smith Blackburn Prize und vier Nominierungen für den Tony Award. Übersetzt in über 20 Sprachen wurde das Stück ein weltweiter Erfolg und 1986 auch verfilmt.

 

Kritik NÖN:

 NÖN Kritik

 

 Kritik: Kurier

 

 

Fernsehbeitrag des SW1:


Drama von Marsha Norman, Deutsch von Alissa Walser
Regie Asli Kişlal
Regieassistenz Ivana Nikolic
Bühne Markus Liszt, Thomas Nichtenberger
Technische Leitung Thomas Nichtenberger
Technische Assistenz Reinhard Kralik
Musik Uwe Felchle
Rechte Rowohlt Theaterverlag
Eigenproduktion Theater Forum Schwechat

Mit Jutta Schwarz und Manuela Seidl